Djebel Toubkal (4167m)

Auf dem höchsten Punkt Nordafrikas

Abstieg vom Gipfel


Ausgangspunkt Imlil (1750m, von Marrakesch mit dem Sammeltaxi erreichbar) bzw. Refuge Toubkal (3207m)

Karte Vom Kartographischen Dienst Marokkos gibt es eine Karte im Maßstab 1:50000, welche in Imlil erhältlich sein sollte.

Hüttenzustieg Vom Parkplatz, an dem die Taxis halten zunächst die Straße hoch bis kurz vor eine Brücke. Nach Rechts durch eine Gasse, beim letzten Haus nach links. Der Weg ist anfangs markiert (rot-weiß). Man steigt zunächst durch einen Wald und dann im freien Gelände hoch zur Straße, die nach Around führt. Der Straße folgend erreicht man eine kleine Siedlung. Durch sie hindurch in das sich öffnende Tal und durch das Flussbett, wobei an geeigneter Stelle der Bach zu überqueren ist. Weiter auf gutem Weg links den Hang hinauf und an diesem entlang bis nach Chamharouch, der letzten „Siedlung“ im Tal (bis hier ca. 2h). Hier kann der Getränkevorrat aufgefüllt werden. Der Weg führt am Dorf vorbei rechts (südöstlich) in ein V-Tal. Zuchst etwas steiler, dann in angenehmer Steigung, geht es durch das Tal, an einem letzten Getränke- und Souvenirshop (!) vorbei, bis der Weg schließlich flacher und das Schutzhaus sichtbar wird.Hinweis Bei Hochwasser sollte man den Bach an der Brücke nach Aroud überqueren. Man folgt dann dem ersten Weg nach rechts, der wieder hinunter zum Fluss führt. Dort, wo er auf den Fluss trifft, zweigt links ein Steig ab, der zunächst den Hang hoch und dann diesen entlang führt, bis er auf den eigentlichen Weg nach Chamharouch führt.

Aufstiegszeit
4-4,5h 1500hm


Around

Lasttiere unterwegs zum Refuge Toubkal


Aufstieg Man folgt zunächst dem Weg, der von der Hütte taleinwärts führt und biegt nach ca. 100m nach links ab, wobei man auf einen Wasserfall zuhält. Ein paar Meter unterhalb des Wasserfalls überquert man den Bach. Der Weg ist gut ausgetreten. Man quert ein Geröllfeld von rechts unten nach links oben und gelangt auf ein kleines Plateau, hinter dem sich ein Tal öffnet. Am oberen Ende des Plateaus, unterhalb eines Felsriegels quert man wieder nach rechts und umgeht diesen. Man steigt durch große Steinblöcke in das Tal, wobei nun der Gipfel sichtbar ist. Abwechselnd steil, dann wieder etwas flacher hält man auf einen Sattel südlich des Gipfels zu. Von dort leicht ansteigend auf dem Grat, manchmal etwas darunter zum Gipfel.

Aufstiegszeit
2,5h 950hm

Djebel Toubkal (4167m)

Blick Richtung Westen

Beim Refuge Toubkal


Zur Tourenbeschreibung Akioud (4010m)

Zur Übersicht Marokko