Rätschenhorn (2703m)

Abfahrt durch die Nordwestwand - Rätschengang

Karte Swisstopo Nr. 248S Prättigau 1:50000

Anfahrt Landquart - Klosters Dorf - Madrisabahn

Ausgangspunkt
Talstation Madrisabahn

Wir nehmen die Gondel hoch und weiter mit den Schleppliften. An der Bergstation des Madrisaliftes (2618m) queren wir nach Nordwesten zum Rätschenjoch (2602m). Von dort weiter nach Nordwesten aufs Gipfelplateau des Rätschenhorns. Nun nach Süden zum höchsten Punkt (2703m).

Abfahrt Zunächst nach Süden bis in eine weite Mulde. Hier steigen wir einige Meter auf den nächsten Gratbuckel hoch und dahinter hinab in eine kleine Scharte unmittelbar vor dem Saaser Calanda. Durch diese Scharte steil nach Westen hinab ins bis zu 45° steile -Rätschengang genannte- Couloir. Zunächst auf der linken Seite, dann nach rechts queren. Darunter öffnet sich die Felswand und es wartet bestes Skigelände auf uns. Bei der Aschariner Alp (2003m) halten wir uns zunächst auf der linken Talseite und wechseln bei einer Brücke auf die Südhänge. Dem Weg folgend gelangen wir bis zu den Häusern von Mittel Ascharina (1460m). Hier queren wir nach Norden hinunter bis Sankt Antönien (1420m), wo wir den Bus nach Küblis nehmen. Die Rhätische Bahn bringt uns zurück zum Ausgangspunkt.

Aufstiegszeit 1/2h 100hm


fotos 23|03|13 © maxbrünighold | michaeldellantonio