Damavand (5670m)

 Schnee im mittleren Osten

Anfahrt Teheran - Polour. Mit dem Geländewagen über die Schotterpiste hoch zur Moschee

Ausgangspunkt Camp 2, Moschee Gūsfandsara (3040m)

Hüttenzustieg Von der Moschee folgen wir dem Sommerweg hoch, bis eine Schneezunge auf der linken Seite den Weg kreuzt. Dieser folgen wir aufwärts. Nach einem langen, steilen Rücken flacht es wieder ab und wir halten nun rechts auf die Hütte (4200m), das sogennante Camp 3 zu. 3 - 4h 1150hm
Blick zum Doberas

Von der Hütte queren wir wieder nach links zur bereits bekannten Schneezunge, welche weiter hoch führt. Diese steilt bald auf und wird auf der rechten Seite von einer markanten Schotterrippe begrenzt. Wir folgen immer dieser Rippe aufwärts, je nach Schneelage wird hier früher oder später ein Skidepot notwendig.Wir folgen weiter der Rippe bis diese aufhört und wir eine Markierungsstange vorfinden. Nun ändert sich der Boden. Der Schutt wird zunehmend sandiger und Schwefelgeruch liegt in der Luft. Leicht nach links in Gipfelfalllinie aufwärts zum Krater mit dem höchsten Punkt (5604m bzw. 5670m*)

Abfahrt wie Aufstieg

Aufstiegszeit ca. 5h - 6h 1400hm

*verschiedene Höhenangaben in der Literatur

Blick über das abendliche Polour
An der Hauptstrasse gibts Kebab und Reis

fotos 22|04|2014 © gustavosteffens | michaeldellantonio