Blüemlisalphorn | Nordwand (3661m)

Traumhafte Eiswand

Karte Swisstopo Nr. 1248 Mürren 1:25000

Anfahrt Zürich - Bern - Reichenbach im Kandertal - Kandersteg. Mit der Gondelbahn nach Oeschinen

Ausgangspunkt Oeschinen (1682m)

Hüttenzustieg Zunächst leicht absteigend zum Nordufer des Oeschinensees und durch die steil abfallenden Hänge am See vorbei zur Underbärgli. Von dort nun steil aufwärts zum Oberbergli und weiter das Tal entlang, bis es zum Schluss steil zum Hohtürli ansteigt (2778m). Vom Pass nach rechts in 5min zur Blüemlisalphütte auf 2840m. 3-4h 1200hm

Der Oschinensee
Die Blüemlisalp Nordwand
Wer wie wir zu spät reservieren will, muss für die Nacht improvisieren...
... hat aber auch seine schönen Seiten.

Von der Hütte queren wir eben zum Blüemlisalpgletscher, welchen wir auf ca. 2850m erreichen. Nun halten wir südwärts auf das Joch zwischen Wyssi Frau und Ufem Stock zu und steigen auf der anderen Seite in das Becken unterhalb der nun mächtig aufsteilenden Nordwand des Blüemlisalphorns ab. Wir suchen uns den Weg durch mehrere gut zehn bis fünfzehn Meter breite Querspalten, zunächst links, dann, am Ende der Spaltenzone nach rechts querend zum höchsten Punkt der Randspalte. Über diese im unteren Teil senkrecht hoch bis unter die Eisnase. Unter dieser weiter nach rechts querend und dahinter gerade hoch zum Gipfelgrat. Über den Grat die wenigen Meter zum Gipfel des Blüemlisalphorns (3661m)

Abstieg Vom Gipfel über den Westgrat zunächst steil im Schnee, dann im unteren Teil über ungemütliche, abwärts geschichtete Platten (Sicherungsstangen vorhanden) in den Rothornsattel (3178m). Vom Sattel steigen wir über eine steile Schneeflanke mit heiklem Bergschrund ab auf den Blüemlisalpgletscher und folgen diesem auf der rechten Seite abwärts, bis uns auf ca. 2750m ein kurzer Schutthang wieder auf das Gletscherplateau unterhalb der Blüemlisalphütte führt. Über das Plateau zurück zur Hütte und  weiter über den Zustieg ins Tal.

Wand 450hm bis 55grad

Aufstiegszeit gesamt ca. 5h 900hm

Kleine Lawinenkegel machen ein problemloses Übersteigen der Randspalte möglich

fotos 27|09|2014 © gustavosteffens | stephansteinmayr | michaeldellantonio